Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE)
Q: Weshalb liegt einigen Produkten eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) bei?
A: Für den Einsatz von Fahrzeug-Zubehör im Straßenverkehr wird mitunter eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) benötigt. In unserem Portfolio betrifft dies vor allem Lenkererhöhungen, -verlegungen und -aufnahmen, Spiegelverlängerungen, Fußrasten und Hauptständer. Für diese Produkte beantragen wir frühzeitig beim Kraftfahrtbundesamt (KBA) eine ABE - soweit zu erwarten steht, dass Anwendernutzen und Installationskosten in einem gesunden Verhältnis stehen. Unsere ABE werden daher fortlaufend erweitert, der aktuelle Status findet sich als Symbol am Produkt im Online-Shop.
  • ABE nicht erforderlich  Keine ABE erforderlich.
  • ABE in Vorbereitung  ABE in Vorbereitung
  • ABE in Vorbereitung  ABE vorhanden
  • Keine ABE vorhanden  Keine ABE vorhanden
Steht keine ABE zur Verfügung, ist es vielfach möglich, Zubehör bei TÜV oder Dekra abnehmen zu lassen. Dazu stellen wir unsere ABE-Dokumente sowie auf Anfrage auch Materialgutachten zur Verfügung.
Q: Wo finde ich die ABE-Prägung auf meiner Lenkererhöhung/Lenkerverlegung?
A: Je nachdem welches Produkt Sie verwenden, befindet sich die ABE-Prägung an unterschiedlichen Stellen. Die Darstellung zeigt Beispiele für die Prägestelle der KBA-Nummer. Bei älteren Produkten kann es auch vorkommen, dass die Kennung nicht eingeprägt wurde, sondern mit einer Spezialfolie aufgeklebt wurde.
Q: Warum geben Sie bei vielen Gepäcksystemen eine Geschwindigkeitsbegrenzung und zulässige Gesamtbeladung an?
A: Für viele Gepäck-Systeme geben wir eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 130 km/h und eine maximal zulässige Gesamtbeladung an. Dafür gibt es technische, haftungsrechtliche und fahrdynamische Gründe:

Ausschlaggebend für die angegebene Beladungsgrenze für unser Gepäck sind zum einen Herstellerangaben für Zuladung und Belastbarkeit des Rahmenhecks, zum anderen die von uns nutzbaren Befestigungspunkte.

In Deutschland wird zudem ab einer Geschwindigkeit von mehr als 130 km/h bei Unfällen eine Teilschuld aller Beteiligten festgesetzt. Aus diesem Grund haben wir diese Geschwindigkeitsbegrenzung in unsere Produkthinweise übernommen.

Bedenken Sie in jedem Fall, dass sich die Fahreigenschaften Ihres Motorrades durch den Anbau von Gepäcklösungen verändern. Die Veränderungen nehmen mit höherer Geschwindigkeit und höherer Beladung zu - unabhängig davon, ob die Funktion unserer Gepäcklösungen auch unter diesen Bedingungen gegeben ist.
Schrauben: Stahl vs. Edelstahl
Q: Warum verwendet ihr nicht generell Edelstahlschrauben?
A: Das hat den einfachen Hintergrund, dass Edelstahlschrauben eine maximale Festigkeitsklasse (FK) von 8.8 bieten, wir aber in vielen Fällen eine FK von 10.9 oder höher benötigen. Zudem bleiben Edelstahlschrauben nur so lange rostfrei, wie diese in Kombination mit anderen edlen Metallen verarbeitet werden. Sobald eine Edelstahlschraube etwa in Verbindung mit normalem ST37-Stahl verwendet wird, kann diese auch anfangen zu rosten. Aus diesen Gründen nutzen wir meist Stahlschrauben, die mit einer Oberflächenbehandlung vor Korrosion geschützt werden. Für die Zukunft wollen wir aufgrund der hohen Kunden-Nachfrage bei einigen Komponenten Edelstahlschrauben verwenden, auch wenn diese keinen konkreten technischen Vorteil bieten.
Internationale Bestellungen im Shop
Q: Ich kann außerhalb Deutschlands, Österreichs, Luxemburgs und Frankreichs nicht im Online-Shop bestellen. Woran liegt das?
A: Wir müssen um Ihr Verständnis bitten, dass unser Webshop eine Direktbestellung nur aus Deutschland, Österreich, Luxemburg und Frankreich unterstützt. Kunden aus anderen Ländern können den mehrsprachigen Shop zwar für die Produktrecherche nutzen, für die eigentliche Bestellung müssen wir Sie aber bitten, sich an unsere Partner im jeweiligen Land zu wenden.

Es kann dabei vorkommen, dass sich der Endpreis für eine internationale Lieferung – je nach steuerlichen und/oder zollrechtlichen Bestimmungen - von dem im Webshop angezeigten Betrag für die Lieferung nach Deutschland unterscheidet. Auch Lieferzeiten können ggf. abweichen.
Fahrzeug nicht in Modellliste
Q: Wo ist mein Fahrzeug in der Modellliste?
A: Wir listen nur von uns geprüfte Modellzuweisungen unserer Produkte. Aufgrund der Vielzahl und teils länderspezifischer Motorradmodelle können wir unserer Produkte nicht an jedem Modell testen. Viele nicht fahrzeugspezifische Produkte - etwa Hecktaschen, Tankrucksäcke oder GPS-Universalhalter - passen jedoch auf eine große Anzahl weiterer Fahrzeuge. Allerdings können wir hier keine konkreten Produkt-Empfehlungen aussprechen. Um in diesem Fall eine für Ihr Motorrad passende Lösung zu finden, empfehlen wir einen Besuch bei einem unserer Stützpunkthändler in Ihrer Nähe.
Fehlerhafte Baujahrangabe
Q: Ein Produkt für mein Fahrzeug ist ab Baujahr X gelistet, obwohl das Modell erst später verkauft wurde. Liegt ein Fehler in der Modellzuordnung vor?
A: Wir richten uns bei unseren Baujahresangaben immer nach den Freigabedaten des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) für die Motorradmodelle. Es kommt hin und wieder vor, dass die Hersteller neue Motorradmodelle weit vor Verkaufsstart beim KBA anmelden und uns so vom Verkaufszeitraum abweichende Baujahr-Angaben vorliegen.

Sollten Sie aufgrund des Baujahres Zweifel an einer korrekten Modellzuordnung haben, prüfen Sie bitte immer auch die von uns ebenfalls angegebene Typenbezeichnung gegen die auf Ihrem Fahrzeugschein auf Übereinstimmung.
Ersatzteile im Shop finden
Q: Wie finde ich das passende Ersatzteil zu meinem Produkt?
A: Aufgrund der Vielzahl der im Shop gelisteten Produkte und Komponenten können wir leider nicht sämtliche Ersatzteile direkt anbieten. Zubehör und Ersatzteile für Taschen und Tankrucksäcke finden Sie in der entsprechenden Rubrik unter Gepäcksysteme.

Für fast alle anderen Ersatzteile gibt es folgende Möglichkeit:
  1. Suchen Sie im Online-Shop den Artikel, zu dem ein Ersatzteil benötigt wird
  2. Wenn Sie die Artikelseite aufrufen, finden Sie unterhalb der Artikelbeschreibung einen Link "Anbauanleitung (PDF)"
  3. Öffnen Sie die Anbauanleitung und notieren Sie sich Artikelnummer und Menge der benötigten Ersatzteile aus der Übersichtsansicht
  4. Schreiben Sie uns eine E-Mail an info@sw-motech.com und nennen Sie uns die gewünschte/n Ersatzteilnummer/n. Unser Kundenservice wird Ihnen anschließend zeitnah ein Angebot zusenden.

    Bitte haben Sie in Bezug auf die Lieferzeit Verständnis, dass wir nicht alle Einzelteile vorrätig haben und diese gegebenenfalls zunächst produziert werden müssen.
BLAZE® Satteltaschen
Q: Sind BLAZE® Abstandsbügel auch einzeln erhältlich?
A: Die Abstandsbügel der BLAZE® Satteltaschen bieten wir ausschließlich im Set mit BLAZE Taschen an. Denn erst die korrekte Kombination von Tasche und modellspezifischem Abstandshalter sorgt für einen festen Sitz und verhindert Flattern sowie Kontakt mit Kette und Hinterrad. Im Schadensfall oder bei Fahrzeugwechsel erstellen wir nach Vorlage der Originalrechnung gerne ein Angebot für einen einzelnen Haltersatz.
Q: Kann bei der Verwendung der BLAZE® Satteltaschen ein Sozius mitgenommen werden?
A: Zur Verwendung der BLAZE® Satteltaschen im Soziusbetrieb sind uns keine rechtlichen Einschränkungen bekannt. Allerdings kann die Sitzqualität des Sozius durch den über der Sitzbank liegenden Klettverschluss leicht eingeschränkt werden. Je nach Position der Taschen am Motorrad kann im Einzelfall auch die Beinfreiheit des Beifahrers reduziert sein.
Q: Ich möchte gerne die BLAZE® Satteltaschen für mein Motorrad kaufen, allerdings ist mein Modell/Baujahr nicht gelistet?
A: Die Anbausätze der BLAZE® Satteltaschen werden modellspezifisch entwickelt und gefertigt. In aller Regel ist es daher nicht möglich, diese abweichend von unserer Empfehlungsilste an anderen Motorrad-Modellen oder dem gleichen Modell mit abweichendem Baujahr zu montieren. Wir raten aus Sicherheitsgründen dringend dazu, sich beim Kauf von BLAZE® Satteltaschen an die SW-MOTECH Modellzuweisungen zu halten.
Q: Wie vermeide ich Kontakt zwischen Sitzbank-Lack und BLAZE® Satteltaschen?
A: Anbhängig vom Motorrad-Modell liegt der Haupt-Haltegurt der BLAZE® Satteltaschen mitunter nicht nur auf der Sitzbank sondern auch auf der Sitzverkleidung auf. Für diesen Fall liegt allen BLAZE® Satteltaschen eine Lackschutzfolie bei. Bringen Sie diese nach gründlicher Reinigung der Oberfläche an den Stellen der Sitzbank an, die in Kontakt zum Haltegurt kommen können (1). Bitte beachten Sie dabei, dass hervorragende oder scharfkantige Verkleidungelemente für zuverlässigen Schutz mehrlagig abgeklebt werden sollten.
DAKAR Satteltaschen
Q: Sind die DAKAR Abstandsbügel auch einzeln erhältlich?
A: Die Abstandsbügel der DAKAR Satteltaschen bieten wir ausschließlich im Set mit DAKAR - Taschen an. Denn erst die korrekte Kombination von Tasche und modellspezifischem Abstandshalter sorgt für einen festen Sitz und verhindert Flattern sowie Kontakt mit Kette und Hinterrad. Im Schadensfall oder bei Fahrzeugwechsel erstellen wir nach Vorlage der Originalrechnung gerne ein Angebot für einen einzelnen Haltersatz.
Q: Ich möchte gerne die DAKAR Satteltaschen für mein Motorrad kaufen, allerdings ist mein Modell/Baujahr nicht gelistet?
A: Die Anbausätze für DAKAR Satteltaschen werden modellspezifisch entwickelt und gefertigt. In aller Regel ist es daher nicht möglich, diese abweichend von unserer Empfehlungsilste an anderen Motorrad-Modellen oder dem gleichen Modell mit abweichendem Baujahr zu montieren. Alternativ stehen DAKAR Taschen aber auch in einer Universal-Variante (Art. Nr. BC.HTA.00.741.11000/B) zur Befestigung an nahzu allen gängigen Motorrad-Gepäckträgern zur Verfügung.
AERO ABS-Seitenkoffer
Q: Lassen sich AERO ABS-Koffer auch an Original-Trägern von GIVI oder Hepco & Becker verwenden?
A: Unsere Koffer-Systeme sind auf Offenheit hin ausgelegt - schließlich wollen wir Sie nicht dazu zwingen, beim Kauf eines neuen Koffersatzes sofort den passenden Träger zu kaufen. Daher bieten wir zu unseren AERO ABS-Koffern die Adaptersätze KFT.00.152.22700/B für GIVI-Träger sowie KFT.00.152.22600/B für Systeme von Hepco & Becker an.
Q: Ist es möglich, AERO ABS-Seitenkoffer auch an die alten QUICK-LOCK Kofferträger zu montieren?
A: Leider passen die AERO Adaptersätze nur an neue QUICK-LOCK EVO Kofferträger.
Alukoffer (TRAX EVO/TRAX ADV)
Q: Passt in Alukoffer ein Motorradhelm?
A: In den TraX EVO und TRAX ADVENTURE Topcases können Sie einen Helm verstauen. In die Seitenkoffer passt leider kein Helm.
Q: Sind Alukoffer wasserdicht?
A: Hier unterscheiden sich die TraX EVO und TRAX ADVENTURE Koffer: Die TRAX ADVENTURE Koffer sind komplett wasser- und staubdicht, während die TraX EVO Aluminium-Koffer lediglich gegen Spritzwasser und Staub geschützt sind.
Q: Lassen sich Alukoffer auch an Original-Trägern von GIVI oder HEPCO-BECKER verwenden?
A: Unsere Koffer-Systeme sind auf Offenheit hin ausgelegt - schließlich wollen wir Sie nicht dazu zwingen, beim Kauf eines neuen Koffersatzes sofot den passenden Träger zu kaufen. Daher bieten wir zu unseren TRAX ADVENTURE und TraX EVO Koffern die Adaptersätze

KFT.00.152.10700/B für GIVI-Träger sowie
KFT.00.152.10600/B für Systeme von Hepco & Becker

an.
Q: Passen die Alukoffer von SW-MOTECH an die Original-Träger der BMW R1200 GS Adventure?
A: Zu unseren TRAX ADVENTURE und TraX EVO Koffern bieten wir zwei Adaptersätze für die BMW R1200GS Adventure an. Damit können die Seitenkoffer problemlos am Originalträger montiert werden:

KFT.00.152.10801/S für BMW R 1200 GS Adv BJ 2006 – 2013
KFT.00.152.10900/S für BMW R 1200 GS LC Adv ab BJ 2013

Q: Sind die Schlösser im Lieferumfang der TraX EVO und TRAX ADVENTURE Koffer enthalten?
A: Da es zahlreiche Koffer-Kombinationsmöglichkeiten gibt und wir Ihnen immer ein gleichschließendes Schließsystem anbieten wollen, müssen die Schlösser in der Regel separat bestellt werden. Je nach Kofferanzahl empfehlen wir folgende Schloss-Sätze, die jeweils Schließzylinder, Schlüssel und Haltebleche enthalten:

1 Koffer oder 1 Topcase: Art. Nr. ALK.00.165.16502
2 Koffer: Art. Nr. ALK.00.165.16402
2 Koffer und 1 Topcase: Art. Nr. ALK.00.165.16302

Tipp: In den modellspezifischen Koffersystemen ist der passende Schließzylinder-Satz bereits enthalten.

Q: Sind die Schlüssel der Alubox Schließzylinder mit der QUICK-LOCK Diebstahlsicherung kombinierbar?
A: Bei der QUICK-LOCK Diebstahlsicherung und den ALU-BOX Schließzylindern kommen unterschiedliche Schließsysteme zum Einsatz. Daher können wir leider keine gleichschließende Lösungen für Koffer und QUICK-LOCK EVO Träger anbieten.

Q: Kann ich für die Schließzylinder der Aluboxen Ersatzschlüssel nachbestellen?
A: Leider ist es nicht möglich anhand des Schlüsselcodes einen Ersatzschlüssel zu bestellen oder anfertigen zu lassen. Allerdings stehen komplette, gleichschließende Schließzylindersätze für TraX EVO und TRAX ADVENTURE Aluminium-Koffer unter folgenden Artikelnummern im Online-Shop zum Verkauf:

2 Schlösser und 2 Schlüssel: Art. Nr. ALK.00.165.16502
4 Schlösser und 2 Schlüssel: Art. Nr. ALK.00.165.16402
6 Schlösser und 2 Schlüssel: Art. Nr. ALK.00.165.16302

Q: Welche TRAX GEAR+ Produkte passen zu welchem Koffer?
A: Als Ergänzung zu unseren ALU-BOX Tourenkoffern bieten wir mit der TRAX GEAR+ Linie hochwertiges Zubehör für komfortable Gepäckhandhabung an. Die Produktreihe wurde für den Einsatz in und an TRAX ADVENTURE Koffern entwickelt, die großen Koffer-Innentaschen lassen sich aber auch in TraX® EVO Aluminium-Koffern nutzen.

Artikel-Nr. Produktname TRAX ADV TRAX EVO
BC.ALK.00.732.10000/B Seitenkoffer-Innentasche Ja Ja
BC.ALK.00.732.10100/B Seitenkoffer-Deckel-Innentasche Ja Nein
BC.ALK.00.732.10200/B Seitenkoffer-Erweiterungstasche Ja n. empfohlen
BC.ALK.00.732.10400/B Seitenkoffer-Deckelnetz M Ja Nein
BC.ALK.00.732.10500/B Seitenkoffer-Deckelnetz L Ja Nein
BC.ALK.00.732.10300/B Topcase-Innentasche Ja Ja
BC.ALK.00.732.10600/B Topcase-Deckelnetz Ja Nein

QUICK-LOCK EVO Kofferträger
Q: Mit wie viel Gewicht sind die QUICK-LOCK (EVO) Kofferträger belastbar?
A: Das Gewicht der Träger und die Belastbarkeit variieren je nach Fahrzeug. Die genauen Angaben können Sie immer der jeweiligen PDF-Anbauanleitung entnehmen. Diese finden Sie unterhalb der Artikelbeschreibung. Zusätzlich findet sich auf jedem QUICK-LOCK Kofferträger (und auch auf unseren weiteren Gepäckträger-Lösungen) ein Aufkleber zur maximalen Zuladung.
Q: Sind Diebstahlsicherungen im Lieferumfang der QUICK-LOCK EVO Kofferträger enthalten?
A: Die Diebstahlsicherungen sind lediglich im Lieferumfang der Koffersysteme (TraX® und AERO) enthalten. Zu einzelnen QUICK-LOCK EVO Kofferträgern kann die QUICK-LOCK Diebstahlsicherung als Set separat unter der Artikelnummer QLS.00.046.10100/B bestellt werden.
Q: Können die Kofferträger-Adaptersätze der 1. QUICK-LOCK Generation auch für die neuen QUICK-LOCK EVO Kofferträger genutzt werden (oder auch umgekehrt)?
A: Da sich die Adaptersätze für die neuen QUICK-LOCK EVO Träger von denen der 1. Generation unterscheiden, ist eine Kombination leider nicht möglich.
Q: Passen QUICK-LOCK EVO Träger auch an Maschinen mit umgebautem Heck oder Auspuff?
A: Da wir die Fahrzeuge immer nur im Originalzustand testen können, ist es uns leider nicht möglich, eventuelle Umbauten, oder Zubehörkomponenten zu berücksichtigen. Die Erfahrung hat aber gezeigt, dass die Montage des Kofferträgers in der Regel auch bei Verwendung eines anderen Kennzeichenhalters möglich ist. Allerdings muss der Querverbinder mit montiert werden, um die Stabilität gewährleisten zu können.
Q: Lassen sich Koffer von Krauser an QUICK-LOCK EVO Kofferträgern anbringen?
A: Ja. Für die Befestigung von Koffersätzen des Herstellers Krauser an unseren Seitenträgern stellen wir den Adaptersatz KFT.00.152.220 zur Verfügung. Damit lässt sich auch der Schnellverschluss des Kofferträgers weiter nutzen. Allerdings benötigen Sie zur Befestigung das separat zu beziehende, original K-Wing Trägerteil.
Q: Ist es möglich, AERO ABS-Seitenkoffer auch an die alten QUICK-LOCK Kofferträger zu montieren?
A: Leider passen die AERO Adaptersätze nur an neue QUICK-LOCK EVO Kofferträger.
Q: Passen die Shad-Seitenkoffer SH 36 (mit neuem 3P System) an unser QUICK-LOCK Kofferträger
Adapterkit(Art.Nr.: KFT.00.152.215) für Shad?
A: Leider sind die neuen SH 36 (3P System) nicht mit unserem QUICK-LOCK Kofferträger Adapterkit für Shad kompatibel. Eine Montage der Koffer ist somit derzeit nicht an unserem QUICK-LOCK EVO Kofferträger möglich.
ALU-RACK und STEEL-RACK Heckträger
Q: Worin unterscheiden sich ALU-RACK und STEEL-RACK?
A: Das ALU-RACK gibt Ihnen durch sein QUICK-LOCK System die Möglichkeit, innerhalb von Sekunden zwischen Adapterplatten für verschiedene Topcase-Systeme zu wechseln. Außerdem bieten wir für den einfachen und sicheren Transport von Hecktaschen eine große Gepäckbrücke mit Schnellverschluss an. Auch die Verwendung von QUICK-LOCK EVO Tankrucksäcken auf dem ALU-RACK ist per Schnellverschluss-Adapter möglich. Werden die Adapter nicht benötigt, lassen sich diese auch im Nu abnehmen. Die eleganten Heckträger werden modellspezifisch ausgelegt, um eine einfache Montage und bestes Zusammenspiel mit dem Motorrad-Design zu ermöglichen.

Das STEEL-RACK ist für preisbewusste Käufer gedacht, die keine unterschiedlichen Gepäcksysteme auf dem Heck nutzen. Ein STEEL-RACK Adapersatz - beispielsweise erhältlich für TRAX Alukoffer und T-RaY Topcases - verbleibt in der Regel fest am STEEL-RACK und somit am Fahrzeug. Die Befestigung des STEEL-RACK wird - ähnlich wie die des ALU-RACK - an das Fahrzeugmodell angepasst. Allerdings ist das STEEL-RACK in den meisten Fällen etwas breiter ausgeführt.
T-RaY
Q: Ich interessiere mich für ein T-RaY Topcase und möchte dieses gerne auf ein ALU-RACK montieren. Muss ich die QUICK-LOCK Adapterplatte separat mit bestellen?
A: Grundsätzlich ist eine universelle Adapterplatte im Lieferumfang enthalten, die auf nahezu alle gängigen Rohrträger sowie unser STEEL-RACK passt.

Eine Montage auf dem ALU-RACK ist in Einzelfällen zwar auch möglich, wir empfehlen für das ALU-RACK jedoch - auch zum Nutzen der QUICK-LOCK Funktion - die zusätzlich erhältliche QUICK-LOCK Adapterplatte, die in zwei Größen verfügbar ist:

Adapterplatte Topcase Basic/M: Art. Nr. GPT.00.152.46000/B Adapterplatte Topcase L/XL: Art. Nr. GPT.00.152.46100/B
Legend Gear
Q: Bleibt das Canvas Material der Taschen wasserabweisend, bzw. muss ich gewisse Pflegehinweise der Taschen beachten?
A: Entfernen Sie zunächst Staub und Verkrustungen mit einer weichen Textilbürste. Mit einem weichen Tuch und warmer Seifenlauge können hartnäckige Ablagerungen entfernt werden. Verwenden sie keine scharfen Reinigungsmittel, raue Putzutensilien oder einen Hochdruckreiniger! Spülen sie anschließend mit klarem Wasser nach.
Lassen sie das Produkt vor Wiederverwendung mindestens 24 Stunden an der Luft trocknen (nicht in direkter Sonneneinstrahlung). Zum Schutz der Naturfaser vor Witterungseinflüssen empfehlen wir, die Baumwolltextiloberfläche des Produkts in regelmäßigen Abständen bzw. nach intensiver Reinigung mit einer handelsüblichen Wachsimprägnierung (z.B. von Fjällräven-Greenlandwax ) zu imprägnieren.
Q: Mit wieviel Gewicht darf ich die Legend Gear Seitentaschen LC1/LC2 und LS1/LS2 beladen?
A: Die Maximale Zuladung der Taschen beträgt 5kg pro Seite, des Weiteren gilt die vom Fahrzeughersteller genannte maximale Zuladung des Fahrzeugs. Achtung: Überprüfen sie vor Fahrtbeginn und bei jeder Rast (alle 200km) den ordnungsgemäßen Sitz des Produkts!
Q: Passt der Legend Gear Satteltaschenhalter SLS und die Satteltaschen LS1/ LS2 an mein Motorrad?
A: Der Satteltaschenhalter SLS und die Satteltaschen LS1/ LS2 sindfür eine Vielzahl von Motorrädern mit Sitzbänken mit zweitem Sitzplatz und auch für Umbauten geeignet. In unserem Shop weisen wir den Satteltaschenhalter SLS nur Motorrädern zu, bei denen wir die Montage getestet haben und den sicheren Halt garantieren können.
Q: Ich würde gerne den Legend Gear Träger für mein Motorrad haben, leider ist der Träger nicht für mein Modell gelistet.
A: Es gibt die Möglichkeit mit unserer Legend Gear Aufnahme für Seitentaschen (HTA.00.401.15000) selbst eine Eigenkonstruktion für ihr Motorrad zu entwickeln, hier müssen die Anbaupunkte zur Aufnahme selbst konstruiert werden. Die Legend Gear Aufnahme für Seitentasche sind nicht lackiert, auch übernimmt SW-Motech keinerlei Haftung (der Haftungsausschluss betrifft auch montierte Seitentaschen). Beachten sie unbedingt auch vor Planung der Konstruktion alle Hinweise in der Anbauanleitung der Legend Gear Seitentaschen. Beachten sie die landesspezifischen Vorschriften für Zulassung/ Betrieb ihres Fahrzeugs bzw. anwendbare TÜV-Vorschriften
Tankrucksäcke und Tankringe
Q: Was ist der Unterschied zwischen den ION und QUICK-LOCK EVO Tankrucksäcken?
A: Unsere QUICK-LOCK Tankrucksack-Serie ION ist eine preisgünstige Alternative zu den Premium-Tankrucksäcken der QUICK-LOCK EVO-Reihe. Um hochwertige Produkte zum attraktiven Einstiegspreis anbieten zu können, werden einige Features Serie nur in abgewandelter Form in die ION Serie übernommen. Das zeigt sich zum Beispiel im Verzicht auf einen GPS-Halter an der Tankrucksack-Vorderseite und der Verwendung von leichtem 600D Polyester anstelle von verstärktem 1680D Ballistic Nylon als Außenmaterial.
Q: Ich möchte gerne auf den Elektrik-Tankring umrüsten. Was benötige ich dafür?
A: Eine Umrüstung ist für die QUICK-LOCK EVO Variante möglich. Bei der QUICK-LOCK EVO Variante des Tankringsystems (TRT.xx.640.xxxxx) ist lediglich der Kauf eines elektrischen EVO Oberringes erforderlich (TRE.00.640.10201/B). Mit diesem erhalten Sie auch das erforderliche Elektrik-Umrüst-Kit für Ihren QUICK-LOCK EVO Unterring.
Q: Ich kann an meinem Elektrik-Tankring an den Kontakten keinen Strom messen. Ist der Stecker defekt?
A: Durch eine Magnetschaltung werden die Kontakte am Tankring nur mit Strom versorgt, wenn der Tankrucksack-Oberring aufgesetzt ist. Falls dann kein Strom fließt, können folgende Schritte helfen, die Ursache zu finden:
  • Tankrucksack nicht korrekt aufgesetzt -> Position prüfen und neu verankern
  • Kabel nicht richtig angeschlossen -> Verkabelung überprüfen und korrekt anschließen
  • Goldkontakte am Oberring geschmolzen -> Sichtprüfung nach Löchern auf Unterringkontakten
  • Magnetschalter defekt -> Prüfung des Schalters mit starkem Magneten. Es sollte ein Klacken hörbar sein.
Q: Was bedeutet 1680D Ballistic Nylon, worin liegen die Vorteile des Materials?
A: Ursprünglich wurde 1680D Ballistic Nylon für die Fertigung von Splitter-Schutzwesten im zweiten Weltkrieg entwickelt, daher auch der Namenszusatz 'Ballistic'. Das Material besticht durch hohe Robustheit und Abriebfestigkeit und kommt daher unter anderen im Sicherheits-, Outdoor- und Taschenbereich zum Einsatz. Aus diesem Grund setzen wir bei QUICK-LOCK EVO Tankrucksäcken und vielen Hecktaschen 1680D Ballistic Nylon ein, das in der Regel zur stabilen Formgebung durch die Verbindung mit anderen Kunststoffen oder Schäumen verstärkt wird. So entstehen in einer aufwändigen Fertigung hochwertige Komposit-Produkte, die für den Einsatz auf dem Motorrad bestens geeignet sind.
Q: Ich möchte für meine BMW R 1200 GS LC mit Keyless Ride ihren Tankring TRT.00.640.12601/B bestellen, passt dieser auf meine Maschine?
A: Für die BMW R 1200 GS LC und die BMW R 1200 GS LC Adventure ab Baujahr 2014 Keyless Ride gibt es speziell angepasste Tankring-Varianten:
  • QUICK-LOCK EVO Tankring -> Art. Nr. TRT.00.640.30600/B
  • QUICK-LOCK Tankring für ION-Tankrucksäcke -> Art. Nr. TRT.00.475.30600/B

Andere Tankringe passen nicht auf die beiden genannten Keyless-Modelle.
Q: Woran liegt es, dass sich mein Tankrucksack nur schwer einrasten lässt?
A: Wenn sich ein QUICK-LOCK EVO oder ION Tankrucksack nur mit starkem Druck auf dem Tankring einrasten lässt, liegt das in der Regel an einer ungünstigen Befestigung: Werden die Bohrungen an der EVA-Basisplatte des Tankrucksacks nicht exakt gesetzt, kann sich der Oberring beim Anziehen der Schrauben während der Montage verziehen. Dadurch wird der Druck ungünstig verteilt, es kommt nicht genügend Kraft am Oberring an - und der Tankrucksack rastet nicht korrekt im Tankring ein. Bitte prüfen Sie daher das Lochbild mit der Bohrschablone; falls keine exakte Passform vorliegt, kann meist eine leichte Korrektur der Befestigungsbohrung Abhilfe schaffen.
Q: Mein Tankrucksack liegt nach der Montage zu nah am Tank auf. Was kann ich dagegen tun?
A: QUICK-LOCK EVO Tankrucksäcke haben eine lackschonend laminierte Unterseite. Das Befestigungssystem ist aber so ausgelegt, dass der Tankrucksack auf dem Tankring über dem Tank 'schwebt' - es sollte kein Kontakt zwischen Tasche und Tank erfolgen. Bei einigen Motorrad-Modellen liegt der Tankrucksack auch bei korrekter Montage noch auf dem Tank auf. Dazu haben wir die Bohrschablone so ausgelegt, dass sie als Abstandshalter eingesetzt werden kann: Verschrauben sie die Schablone bei der Montage einfach zwischen Oberring und Tankrucksack. Als Ergebnis vergrößert sich der Abstand zwischen Tasche und Tank merklich.
Q: Wird es die ION Tankrucksäcke auch mit dem QUICK-LOCK EVO Tankring geben?
A: Die ION Tankrucksäcke werden lediglich mit dem QUICK-LOCK System ausgeliefert. Allerdings lässt sich der an der Unterseite des Tankrucksacks befestigte QUICK-LOCK Oberring durch einen QUICK-LOCK EVO Oberring (TRT.00.640.10200/B) ersetzen. Danach kann der ION Tankrucksack auf dem zum Fahrzeug passenden QUICK-LOCK EVO Tankring arretiert werden.
Navigation
Q: Sind die angebotenen Hardcases wasserdicht und kann ich mein Smartphone durch die Hülle bedienen?
A: Unsere Hardcases sind spritzwasser- und staubgeschützt. Die Funktionalität Ihres Gerätes bleibt weiterhin erhalten. Es können Bilder/Videos aufgenommen werden und natürlich kann das Gerät auch im Hardcase geladen werden. Dank der speziellen Folie ist auch die Bedienung des Touchpads möglich (abhängig von den verwendeten Handschuhen).
Q: Sind die angebotenen Navi Case Pro wasserdicht und kann ich mein Gerät trotz der Hülle noch bedienen?
A: Unsere Navi Case Pro Gerätetaschen schützen die Hardware vor Spritzwasser und Staub. Durch die verwendete Spezialfolie kann das innenliegende Gerät auch bedient werden.
Q: Bei meinem QUICK-LOCK GPS-Halter fehlt der Halterahmen im Lieferumfang?
A: Bitte beachten Sie, dass der Halterahmen in der Regel auf dem Einschubrahmen aufgeklickt ist und leicht zu übersehen ist, da diese Teile im Auslieferungszustand  wie ein Teil aussehen.
Q: Kann ich nach der Montage des QUICK-LOCK GPS-Halters noch meine Instrumente sehen?
A: Wir entwickeln die modellspezifischen Halter im Hinblick auf:
  • Bedienung der motorradseitig vorhandenen Instrumente
  • Möglichst uneingeschränkter Blick auf das Cockpit
In Ausnahmefällen sind wir aufgrund des eingeschränkten Platzangebotes zu einer Kompromisslösung gezwungen, bei der das Blickfeld auf die Instrumente leichten Einschränkungen unterliegen kann. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine generelle, für alle Navigationsgeräte gültige Aussage treffen können.
Q: Welche Motorrad-Navigationsgeräte passen auf das Lochbild der GPS-Halter von SW-MOTECH?
A: Das Lochbild der Halteplatte unserer GPS-Halter - QUICK-LOCK GPS-Halter, Nonshock GPS-Halter sowie GPS-Tankrucksackhalter - sind so ausgelegt, dass sie zu allen gängigen Motorrad-Navigationsgeräten kompatibel sind. Eine Übersicht der passenden Modelle finden Sie in der folgenden Tabelle. Für die Montage anderer Navigationsgeräte bieten wir die spritzwassergeschützen Navi Case Pro Gerätetaschen in unterschiedlichen Größen an.
Gerät Kompatibel zu GPS-Halter
TomTom Rider (alle) ja
Garmin Montana ja
Garmin zumo 340 LM mit Adapter GPS.00.085.10000/B
Garmin zumo 350 LM mit Adapter GPS.00.085.10000/B
Garmin zumo 390 LM mit Adapter GPS.00.085.10000/B
Garmin zumo 400 ja
Garmin zumo 500 ja
Garmin zumo 550 ja
Garmin zumo 590 LM mit Adapter GPS.00.085.10000/B
Garmin zumo 660 mit Adapter GPS.00.085.10000/B
RAM-Hartschalen ja
Blaupunkt MotoPilot ja
Elektric Motorbike Adapters
Q: Sind die Electric Motorbike Adapters auch wasserdicht?
A: Produkte von SW-MOTECH zur Cockpit-Stromversorgung bestehen aus hochwertigen Komponenten, die sorgfältig für den Einsatz am Motorrad ausgewählt werden. Dabei achten wir neben langer Haltbarkeit auch auf den Schutz exponierter Bauteile vor Spritzwasser. Dazu kommen beispielsweise spritzwassergeschützte Abdeck-Kappen, Schalter-Abdeckungen oder Kabeldurchführungen zum Einsatz. Auch das verwendete Isolierungsmaterial hält Feuchtigkeit zuverlässig ab. Wir können aber keine vollständige Wasserdichtigkeit garantieren - dazu sind die Montage- und Verlegeungsmöglichkeiten an den unterschiedlichen Fahrezugen einfach zu vielfältig.
Fußrasten
Q: Wie wird die tiefergelegte Position des der Fußrasten-Kits gemessen?
A: Das Fußrasten-Kit kann entweder in der Originalposition oder 15 mm tiefer angebracht werden. Gemessen wird die Position der Auftrittfläche inklusive Gummiauflage.
Q: Bietet ihr eure Fußrasten auch für den Sozius an?
A: Derzeit bieten wir unsere Fußrasten-Kits nur für die vorderen Fußrasten an. Sind die vorderen und hinteren Fußrasten identisch, lassen sich die Rasten auch für den Sozius nutzen. Diese Verwendung wird durch die ABE allerdings nicht abgedeckt.
Hauptständer
Q: Nach der Montage eines SW-MOTECH Hauptständers lässt sich das Fahrzeug schwer aufbocken und steht sehr gerade. Ist das so gewollt?
A: Wir wählen bei der Entwicklung unserer Hauptständer den bestmöglichen Winkel, um das Fahrzeug leicht aufzubocken und sicheren Stand zu gewährleisten. Leider ist es uns - in der Regel aufgrund konstruktionsbedingter Einschränkungen seitens des Fahrzeugherstellers – nicht immer möglich, den perfekten Winkel für die beste Hebelwirkung zu wählen.

Die Tauglichkeit unserer Hauptständer wird grundsätzlich durch den TÜV geprüft und durch die ABE 30365*14 und 30910*03 dokumentiert. Dabei werden mehrere Gefälle- und Steigungssituationen simuliert. Wir bitten Sie in jedem Fall zunächst zu prüfen, ob das Produkt exakt gemäß Anbauanleitung verbaut wurde.
Hubständer
Q: Wie hoch ist die Belastbarkeit der Hubständer in Kilogramm?
A: Für unsere CE-geprüften Enduro und Supermoto Hubständer weisen wir eine maximale Hebelast von 180 kg aus.
Motorschutz
Q: Muss bei einem Ölwechsel an meinem Motorrad der Motorschutz abgenommen werden?
A: Normalerweise wird bei der Konstruktion des Motorschutzes berücksichtigt, dass der Kunde den Ölwechsel ohne Demontage des Motorschutzes durchführen kann. Bei einigen Modellen ist dies aus konstruktionstechnischen Gründen leider nicht möglich.
Sicherheit / Licht / Scheinwerfer
Q: Kann man die Scheinwerfer von SW-Motech stehend und hängend montieren?
A: Die Nebelscheinwerfer NSW.00.770.10000 kann man stehend und auch hängend montieren. Die Fernscheinwerfer NSW.00.770.10100 können nur in stehender Position montiert werden. Die Offroadscheinwerfer (H3) NSW.00.004.10200/S kann man stehend und auch hängend montieren.